Die Initiative „weiter bilden“

Mit der ESF-Sozialpartnerrichtlinie „weiter bilden“ werden entsprechende Anstrengungen der Sozialpartner zur Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung von Beschäftigten und Unternehmen unterstützt.
Die Initiative fördert Aktivitäten auf betrieblicher Ebene insbesondere im Hinblick auf die Steigerung der Anpassungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Beschäftigten und Unternehmen unter den sich wandelnden Bedingungen am Arbeitsmarkt.

Wesentliches Ziel dieser Initiativen ist es, die betriebliche Weiterbildung zu stärken. Dabei geht es beispielsweise um Personalentwicklungsstrategien wie mittel- und langfristige Planungen zur Fachkräftesicherung, sowie den gezielten Einsatz eines differenzierten und bedarfsgerechten Weiterbildungsinstrumentariums. Ziel ist es, in den Unternehmen, Betrieben und Organisationen die Anstrengungen der Arbeitgeber und Beschäftigten im Bereich der betrieblichen Qualifizierung und Personalentwicklung zu unterstützen.

Ansprechpartner

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. Gottfried Richenhagen
E-Mail: gottfried.richenhagen@fom.de

Koordination
Dipl.-Psych. Irene Kondryn

Projektpartner

  • Prospektiv Gesellschaft für betriebliche Zukunftsgestaltungen mbH
  • Stadtverwaltungen Aachen, Oldenburg, Wiesbaden
  • Rheinisch-Bergischer Kreis

Unter Mitwirkung von

Gefördert vom

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Europäischer Sozialfonds für Deutschland

Europäische Union

Das Projekt DAQkommunal wird im Rahmen der Initiative „weiter bilden“ durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.